Lucky Base Spanien Projects

Tiny House Siedlung mit Ackerbau und Fliegerdorf mit Campingplatz in Spanien

Schon lange sind wir ja von dem Camping-Flugplatz in Vera und wie liebevoll die Besitzer alles führen begeistert. Es wäre so schön, wenn es genauso liebevoll weitergeführt wird. Wir sind keine Menschen, die in einer abgeschotteten Gemeinschaft leben wollen, in der es nur schwarz oder weiß gibt. Wir sind uns sicher, das Leben in einer vertrauensvollen Gemeinschaft, in der sich jeder einbringt und dennoch die Einstellung "Leben und Leben lassen" herrscht, ist erstrebenswert. Aus diesem Grund wollen wir das Areal noch immer erwerben und weiterführen. Nicht alleine - WIR - das sind hoffentlich alle die Menschen, welche die gleichen Wünsche haben und sich beteiligen. Uns geht es nicht darum zu besitzen, zu bestimmen, oder für uns finanziellen Reichtum zu erzielen. Das Projekt soll für sich selbst Rendite erzielen, damit es langfristig nachhaltig ist - ein Gewinn für jeden, der sich beteiligt. Es soll sich mit den dauerhaften und zeitlich befristeten Anteilseignern entwickeln und die verschiedensten Interessen in Harmonie unter ein gemeinsames Dach vereinen.

Die fünf vorläufigen wichtigsten Ziele der zukünftigen Lucky Base Spanien sind:

  1. Sie soll ein Ort der Begegnung für alle Reisende sein, die diesen Ort aufsuchen.
  2. Sie soll übergangsweise, oder auf Dauer Rückzugsort, Wohn- und Schaffensort für Gleichgesinnte sein.
  3. Sie soll Menschen mit den unterschiedlichsten Interessen und Bedürfnissen in Harmonie  nachhaltig vereinen.
  4. Sie soll Gastgeber für viele freudige Anlässe sein und zu vielen Erlebnissen einladen. 
  5. Sie soll selbständig sein und weitergeführt werden.

Das Areal ist gut 6 ha groß. Im Moment befindet sich darauf ein Hangar, eine große Wohnung, eine Bar, ein Campingplatz, Sanitäre Gemeinschaftsanlagen, Rollwege und eine Landebahn mit 500m.  Dazu gehört ein großes Gemüsefeld, das derzeit verpachtet ist. Gleich daneben ist noch ein wunderschönes andalusisches Haus auf einem Hügel, aber das ist separat. Das alles soll bleiben und weitergeführt werden. Es soll eine Co-Existenz von Ökologie aber auch von anderen Hobbies sein. Hobbies, welche für den einen vielleicht zunächst einen ersten zerstörerischen, oder störenden Eindruck erwecken, was sich aber ganz sicher auf den zweiten Blick nicht bestätigt. Den harmonischen Umgang und die Integration in die örtliche Umgebung möchten wir erkunden, fördern und leben.

Was soll sich ändern:

Zunächst mal sollen sich ständig viele Bewohner aufhalten, mal mehr mal weniger, aber 50 sollten es schon sein. Nicht mit ständigen Wohnsitz, hauptsächlich Reisende, aber in Ausnahmen bekommt man auch den ständigen Wohnsitz hin. Die Möglichkeiten sind da.

Eine kleine Permakultur soll auf dem Feld, unter den andalusischen Verhältnissen, ohne Plastico,  entstehen. 

Es sollen bewegliche Tiny Häuser und hoffentlich ein paar feste entstehen, oder mitgebracht werden. Der Rest sollen Zelte, Campervans, Wohnwägen und die große Wohnung sein.

Wo liegt das Ganze:

Nur 8km von der Mittelmeerküste und den schönen Stränden Spaniens zwischen Murcia und Almeria entfernt - eingebettet in die bergige Silhouette thront auf einem Hügel das andalusische Haus und darunter liegt das Areal mit seiner schönen Campinganlage, der Bar, der Wohnung, dem Hangar und dem Landestrip samt Rollwegen. Alles ist super in Top Zustand.

Obwohl die Anlage keinen direkten Blick auf das Meer zulässt, sind die Strände so nah um alles an Aktivitäten auf und am Wasser durchführen zu können. Von Strandbar bis Tauch- und Kitebasis ist alles möglich. Tagsüber kann man mit 4WD, zu Fuß und auf Bikes aller Art die hügelig, bergige Landschaft erkunden und sich auspowern. Natürlich bitteschön mit Rücksicht auf Natur und Mitmenschen, denn der Ort lässt einen ehrfürchtig staunen. Oder man schwingt sich mit allem möglichen Ultraleichtem, hoffentlich bald mit Wasserstoff, in die Lüfte und zieht dem Sonnenuntergang entgegen.

Wieviel Geld sollte investiert werden:

Es gibt 2 Wege:

  1. Weg: das direkte Investment mit entsprechender Nutzung:

Das sind derzeit mindestens 1000€ pro Stellplatz auf 2 Jahre bis 20.000 € für eine dauerhafte unbegrenzte Nutzung.

Was kann ich für 1000€ jetzt bekommen:

  • 37 Stellplatztage über die 2 Jahre verteilt. Das sind grob 27€ pro Stellplatz und Tag!
  • Das kann jeder mit steigendem Investment noch anteilig erweitern, sodass man seinen Jahresurlaub verbringen kann, bis hin zum ganzjährigen Wohnsitz, der dann auch nicht mehr auf 2 Jahre befristet ist. Eine genaue Staffelung können wir Euch zu gegebener Zeit geben.
  • Festgeschriebene Mitnutzungsrechte und Mitbestimmungsrechte mit den Einschränkungen, die hauptsächlich die anfangs genannten zum harmonischen Miteinander sind. Mit steigendem Einsatz, steigen natürlich auch die Rechte bis zum alleinigen Nutzungsrecht des Stellplatzes und der Mitbestimmung an der Gesamtanlage.
  • Wenn Du ein Tiny House drauf stellst oder kaufst, kannst Du sogar noch Mieteinnahmen erzielen, falls Du nicht ganzjährig vor Ort sein möchtest. Tiny Häuser können wir zum Kauf bieten.

2. Weg: das indirekte Crowdinvest mit Rückzahlung:

Hierzu können wir Euch bald Einzelheiten geben, sobald wir das eingerichtet haben. Ihr könnt Euch mit relativ geringen Beträgen (+100€), ab dem Startzeitpunkt in naher Zukunft sofort beteiligen. Ihr könnt damit die Finanzierung unterstützen und ein wenig Rendite über eine relativ kurze Laufzeit erhalten (genaueres erfahrt Ihr sobald die Formalitäten gemäß den Regularien ausgearbeitet sind), Ihr könnt aber auch Euer Crowdinvest in einen Anteil nach den 1. Weg umwandeln. 

Natürlich könntet Ihr auch spenden, aber warum, wenn Ihr einen Gegenwert dafür bekommt.

Wo muss ich unterschreiben:

Bitte erstmal der Lucky Base Spanien Gruppe: Tiny House Siedlung mit Ackerbau und Fliegerdorf mit Campingplatz in Spanien beitreten und ein kurzes Statement  (eine Art Vorerklärung) abgeben, dass Ihr auf irgendeine Art mitmachen wollt. Damit erhöhen wir unsere Visibility und brauchen nicht von größeren Investoren abhängig werden.

Wir halten Euch auf dem Laufenden.

 

 

 

Profilbild von Hermann Pfanzelt

Hallo ich bin Hermann und Mylove Janette hatte mich Fun getauft. Freude, Lachen und Spaß am Leben und am Erleben empfinde ich als das Wichtigste wofür wir leben. Mittlerweile Ü50 hat mir das Leben schon so einiges beigebracht und dankbar kann ich behaupten auch schon viel gesehen und Erfahrungen gemacht zu haben. Viele Länder beruflich und privat, viele Stationen in Beruf, interessante Aufgaben und Positionen.  Mit Lucky Buzz haben wir (Mylove Janette und Ich) die Möglichkeiten ergriffen unserem Lebensgefühl Ausdruck zu verleihen. Wir wollen ein selbst bestimmtes, zufriedenes Leben führen.  Wir wollen nicht arbeiten um Karriere zu machen, aber uns anstrengen und nicht untätig sein. Das, was wir tun, soll uns Spaß machen -  mit Sinn für Natur und Gemeinschaft. Wir haben die Ingenieur Werkstätte ins Leben gerufen. Wir bauen das Haus das uns gefällt mit eigenen Händen. Wir lernen was uns gefällt, um es sinnvoll einzusetzen. Es gelingt uns zunehmend den Augenblick unabhängig der Umstände zu genießen. Dennoch haben wir auch schon weitere Samen für unsere Zukunft gesät. Mich begeistert asiatische Architektur und Kultur, Holz, Selbstverteidigung auf Basis der Nervendruckpunkte, Fliegen, Tauchen, Kiten, Tanzen und neuerdings der Weg der Achtsamkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen