Lucky News Segeln Trips

Überfahrt Slow Joe II nach La Graciosa

Wie ergibt sich denn sowas?

Es war nicht lange vor unserer 90er Party und wir waren so ziemlich am werkeln um noch einiges bis zu unserem Event zu schaffen, da rief Klausi an fragte nach einer Stabilitätsgeschichte seines Wochenendhauses. Weil wir ziemlich viele Gemeinsamkeiten haben, unter anderem das eigenhändige Bauen unserer Häuser fuhr ich noch am selben Tag hin um mir die Sache anzusehen. Es ging um das kleine Wochenendhaus auf seinem Grundstück, das modernisiert werden soll und deshalb ein, zwei Stützen anders abgetragen werden sollen. Die Lösung war schnell gefunden, aber daraufhin unterhielten wir uns über ganz was anderes....

Ich holte Mylove von der Arbeit, also vom Bahnhof ab und wir fuhren zurück zu Tanja und Klaus um  genauer zu bereden, was er mir gerade zuvor verkündete. Wir wussten, Klaus hat einen Katamaran auf den Kanaren liegen mit dem er eine Überfahrt über den Atlantik gemacht hatte. Klaus und seine Freundin fliegen öfters hin und wir hatten immer schon gesagt, dass wir auch mal Lust hätten  das Boot zu sehen und einen kleinen Segeltrip zu machen.

Jedoch völlig überrascht teilten die beiden uns mit, ein größeres, moderneres Boot gekauft zu haben und Slow Joe I über kurz oder lang verkaufen zu wollen. Das neue Boot läge in Südfrankreich und es gäbe nur ein kurzes Zeitfenster wann es den dortigen Liegeplatz zu verlassen hätte. 

Wir sollten zur Crew für die Überfahrt gehören, wenn wir Zeit hätten - immerhin 1200 Seemeilen in 12 Tagen plus-minus. 

Wir hatten schnell geklärt, dass wir Zeit haben würden und mit einem weiteren Freund der beiden war das Team komplett. Eine gute Woche nach unserer Party sollte es losgehen. WOW!!! Wir freuten uns riesig und in der letzten Woche halfen wir so gut es ging bei dem Verstauen und Packen. Tanja und Klaus hatten viel zu organisieren, denn nichts konnte vom alten Boot, welches im Hafen von La Graciosa liegt auf das neue Boot in Südfrankreich rübergebracht werden. Bei dem was alles geklärt, gekauft und überlegt werden musste konnten wir nicht behilflich sein, hatten wir doch so gar keine Ahnung von der Materie. Aber die zwei dachten wirklich an ALLES!

Am 19.08.19 startete dann das Abenteuer

Klaus, Tania und Serafin waren mit dem vollgepackten Bus unterwegs nach Südfrankreich und wir starteten Abends mit dem Flieger nach Nizza. Von da ging es dann weiter mit dem Leihwagen zum Campingplatz wo wir die drei dann trafen. 

Am nächsten Morgen sahen wir den neuen Katamaran- Sloe Joe II. Nach einer mehrtägigen Abnahme- und Einrichtungsprozedur ging es endlich aufs Meer.

Nachdem Klaus uns mit allem was man so vom Segeln und dem Boot wissen musste vertraut gemacht hatte, machten wir den Schichtplan (aus Zeitmangel wollten wir durchschippern ohne große Stops zu machen). Immer zu zweit-tagsüber 4 Stunden und nachts immer im 3 Stundentakt ein Wechsel. Somit hatte man immer andere Zeiten und konnte von Sonnenaufgang bis Sternenhimmel alles erleben. 

Wir haben sehr viel erlebt....das Schlafen im Wechselmodus, Seekrankheit bei Fun, Sturm mit Gewitter, Delfine, Schildkröten, RIESEN Schiffe wie AIDA und Co, die ruhigste See ever - die komplet unreal wirkte, Nebel mit Sturm und irren Wellen, Straße von Gibraltar, Netze im Motor, Mann über Bort-Übung und soooo viel MEEhr 🙂   

Doch es sollen die Bilder sprechen:

SLOW JOE II

We cannot display this gallery

Auch wenn für uns kein eigenes Boot in Frage käme und wenn dann nur ein kleineres, älteres, weil der Aufwand mit einem Schiff sehr groß ist und das Meerwasser sehr aggressiv ist, möchten wir das Seeabenteuer nicht missen. Wir können jedem nur empfehlen auf ein Schiff zu gehen. Wir meinen keine schwimmende Stadt, sondern ein Boot am besten unter Segel, das ist unvergleichlich.

Auch Tanja und Klaus verchartern Ihr Boot über eine Agentur, den Kontakt stellen wir gerne her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

New Report

Close

Zur Werkzeugleiste springen